FV Bad Rotenfels 1913 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Herren Spielberichte

Tolle Moral nach 2:0 Rückstand

Zu Beginn der neuen Bezirksliga-Saison 18/19 musste der FVR samt Anhängerschaft zu einer schwierigen Auswärtsaufgabe nach Ottenhöfen reisen. Die Gastgeber zeigten bereits in der Vorbereitung gute Ergebnisse und wurden vor der Partie als einer der Titelanwärter gehandelt. So sollte sich für die Mannen von Chefcoach Jens Dinger, welcher nun mit dem FVR in seine fünfte Saison geht, diese Partie als Gradmesser für den weiteren Verlauf der Runde erweisen. Bei 30 Grad und knallender Sonne entwickelte sich zu Beginn des Spiels nach anfänglicher Abtastphase ein von beiden Seiten von der Taktik geprägtes Spiel. Nach 10 Minuten erarbeiteten sich beide Seiten erste Chancen, wobei der FC Ottenhöfen nach Abstimmungsproblemen in der Rotenfelser Hintermannschaft zweimal frei vor dem Tor von M. Boh auftauchen konnte. Die Tore bleiben aber aus. Die Rotenfelser Offensive um Sturmführer D.Zimmer und Mittelfeldstratege J.Buhlinger stand dem aber in nichts nach und versuchte immer wieder in das gefürchtete schnelle Umschaltspiel zu kommen. So war es T.Buchholz der nach einer Traumkombination mit D.Zimmer in aussichtsreicher Position leider das Tor verfehlte. In der 36. Minute war es dann aber dem Gastgeber vorbehalten den Führungstreffer zu erzielen. Ottenhöfens Abwehrchef M. Schober wurde nach einer Ecke völlig allein gelassen und konnte am zweiten Pfosten den Ball per Kopf versenken. Nachdem der FVR den Faden etwas verloren hat, war es in der 42. Minute J. Buhlinger, welcher nach einer kurz ausgeführten Ecke den Ball knapp am langen Eck vorbeischlenzte. Somit ging man mit einem Rückstand in die Pause.

Weiterlesen...
 

FVR im Pokal weiter glücklos

Erneutes Vorrundenaus nach Verlängerung gegen den SV Au am Rhein

Am gestrigen Sonntag, bei heißen 30 Grad, war es endlich so weit. Der Pflichtspielauftakt stand mit der ersten Pokalrunde in Au am Rhein an. Die Mannschaft war gewillt, die schlechten Pokalergebnisse der vergangenen Jahre vergessen zu machen.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, keine Mannschaft wollte gleich zu Beginn zu viel riskieren. So blieb es bei kleineren Offensivandeutungen auf beiden Seiten. Das erste Mal etwas knapper wurde es in Minute 25. Ein Weitschuss von M. Kocher verfehlte nur ganz knapp das Tor. Aber diese Aktion gab den Schwarz-Weißen etwas Auftrieb. Fünf Minuten später tauchte T. Kasch nach überragendem Pass durch die Schnittstelle von R. Benkler alleine vor dem Heimkeeper auf, vergab aber minimal links vorbei.

Auch das Heimteam investierte nun mehr und störte den FVR früh. In der 40. Minute kamen Sie dann auch zu der wohl größten Chance von Halbzeit 1. Ein feiner Schlenzer von Pittendörfer aus rund 17 Metern fand jedoch nicht den Weg vom Innenpfosten ins Tor. Der FVR hatte noch eine gute Weitschussaktion durch Capitano Buhlinger aus rund 25 Metern, welche aber leider durch P. Hecker im Tor entschärft werden konnte. So ging mit einem torlosen, jedoch gerechten Unentschieden in die Halbzeit. Ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen.

Weiterlesen...
 

FVR mit Kantersieg im Derby gegen Bischweier

Der FVR verabschiedete und bedankte sich vor Spielbeginn bei den Spielern Melvin Güler, Florian Fortenbacher, Christan Gasperini und Jochen Schröder. Melvin Güler wird den FVR in Richtung Elchesheim verlassen. Florian Fortenbacher, Christan Gasperini und Jochen Schröder beenden ihre Karrieren. Ganz besonderen Dank gilt Jochen Schröder, der als Kapitän und Mensch den FVR prägte wie kein Zweiter.

Weiterlesen...
 

Derbysieg beim Vizemeister Tus Loffenau

Manchmal gleicht sich im Fußball manches Geschehen schneller aus als man denkt. Hatte der FVR in der vergangenen Woche bei der unglücklichen Niederlage gegen Lichtental mit einigen negativen Umständen zu hadern, so war das Glück den Dinger-Mannen beim Auswärtssieg in Loffenau wieder hold. Angefeuert und unterstützt von den Rotenfelser Handballern, die mit Fahnen, Tröten und Trommeln für mächtig Rabatz sorgten, rannten die FVRler wie die Hasen und holten so die nötigen Punkte zum sicheren Klassenerhalt.

Wie erwartet war der TSV Loffenau von Beginn an die Mannschaft mit den spielerisch besseren Anlagen. Der TSV drückte aufs Tempo und erzeugte jede Menge Druck. Manuel Droth im Rotenfelser Tor verhinderte schon nach zehn Spielminuten mit einer Glanzparade gegen einen Hammer-Kopfball den Rückstand. Bei zwei weiteren Distanzschüssen, die das FVR-Gehäuse um wenige Zentimeter verfehlten, musste der Rotenfelser Schlussmann nicht eingreifen.

Weiterlesen...
 


Seite 3 von 19

Werbepartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Rasenplatzneubau

Im Mönchhofstadion

Vereinsstruktur

KSC Fussballschule

Besucherzähler

Heute481
Gestern809
Woche2106
Monat11489

jbc vcounter