FV Bad Rotenfels 1913 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Herren Spielberichte

Derby-Sieger Derby-Sieger Hey Hey …

Bischweier II - FVR II    1:3

Erneut bot die Truppe um Team-Leader Christian Zapf eine klasse Leistung. Die Mannschaft übernahm von Anfang an das Zepter und hatte das Spiel fest im Griff und war auch die spielbestimmende Mannschaft. Die Heimmannschaft des VFR Bischweier legte in der ersten Halbzeit eine sehr harte Gangart ein und wurde auch zu Recht mit einer roten und zwei gelb-roten Karten bestraft. Es dauerte dann bis zur 35 Minute, als sich der agile und spielfreudige F. Hemmel auf der linken Seite durchsetzte und in der Manier eines Torjägers zum 1:0 einlochte.

Weiterlesen...
 

FVR stürzt Tabellenführer

Durch eine blitzsaubere Defensivleistung und eine geschlossene Mannschaftsleistung hat der FVR am vergangenen Sonntag verdient gegen den Spitzenreiter aus Oberachern mit 2:0 gewonnen.

Mit Respekt, aber ohne jegliche Angst empfing man die Reserve des Oberligisten, die die letzten 12 Spiele ungeschlagen waren und saisonübergreifend sogar nur eines ihrer letzten 27 Spiele verloren hatte. Das Team wurde perfekt von Coach Jens Dinger auf das Spiel eingestellt und war von der ersten Sekunde auf präsent und hellwach. So erarbeitete sich D. Zimmer bereits nach wenigen Sekunden die erste Großchance, scheiterte allerdings noch knapp am Gästetorwart.

In der Folgezeit ergab sich ein hart geführtes Spitzenspiel, das in den darauffolgenden Minuten keine Torraumszenen mehr zu bieten hatte. Es dauerte bis zur 19. Spielminute, bis sich die Hausherren zum Führungstreffer kombinierten: R. Benkler bediente den heraneilenden F. Fortenbacher auf der rechten Außenbahn, der durch eine scharfe Hereingabe den am zweiten Pfosten lauernden T. Kasch mustergültig bediente. Dieser schraubte sich unnachahmlich in die Luft und konnte präzise gegen die Laufrichtung des Torwarts ins lange Eck einnicken. In den Minuten nach dem Treffer hatte der FVR nun seine stärkste Phase und hätte seine Führung durch zwei Chancen von D. Zimmer noch ausbauen können. Es dauerte bis zur 40. Minute als sich S. Hertweck ein Herz fasste und einen abgewehrten Ball per Volley mit gefühlten 200 Stundenkilometern auf das Gästetor knallte. Der Torwart der Gäste konnte diesen in letzter Sekunde gerade noch über das Tor lenken. Ohne das Oberachern einmal gefährlich vor das Tor von M. Droth kam ging es mit der verdienten Führung zum Pausentee.

Weiterlesen...
 

FVR verspielt sicher geglaubten Sieg

Die Dinger-Elf kann beim zuletzt kriselnden TSV Loffenau die gute Anfangsphase nicht bis zum Schluss halten und verliert nach 5 Spielen ohne Niederlage mal wieder.

Bei widrigen Bedingungen mit Nebel, Dauerregen und kühlen Temperaturen erwischte der FVR den besseren Start. Von Beginn an hatten die Mannen von Trainer Jens Dinger die Heimelf im Griff und ließen nahezu keine Chancen der Hausherren zu. Im Gegenzug konnte man über den agilen S. Hertweck sowie den pfeilschnellen D. Zimmer, der in diesem Spiel als alleinige Spitze agierte, immer wieder gefährliche Angriffe produzieren. So gehörten den besagten auch die beiden ersten nennenswerten Torraumszenen. In Minute 7 scheiterte zunächst Zimmer nach schönem Zuspiel von J. Buhlinger, ehe Hertweck nach einer Viertelstunde eine Kombination mit R. Benkler nicht im Tor unterbringen konnte. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften, wodurch sich das Spiel vermehrt zwischen den beiden Strafräumen abspielte. So dauerte es bis zur 30. Spielminute in der sich Kapitän Buhlinger ein Herz fasste und aus etwa 20 Metern abzog, der Ball aber knapp am Tor vorbei segelte. Abgesehen von einem kleinen Missverständnis zwischen Keeper M. Boh und Innenverteidiger K. Rottke stand die FVR Abwehr sicher.

Weiterlesen...
 

FVR mit starker Leistung gegen Würmersheim

FVR belohnt sich Zuhause erneut durch gute Leistung mit einem Dreier und bleibt in der Spur. Die Zuschauer im Mönchhofstadion sahen eine intensive und sehr gute Bezirksliga-Partie, in der der FV Bad Rotenfels am Ende hochverdient den Platz als Sieger verlässt. Die Dinger-Truppe legte los wie die Feuerwehr in den ersten 25 Minuten und ließ keine Zweifel aufkommen, dass sie das richtungsweisende Spiel für sich entscheiden wollen und sich im oberen Tabellendrittel damit festsetzen. Die Heimmannschaft ging von Beginn an zielstrebig zu Werke und ließ den Gästen kaum Zeit und Raum, das eigene  Spiel aufzuziehen, so hat man den  technisch gut aufgestellten Würmersheimern ihrer Stärken geraubt. Auch in der Offensive wurde es immer wieder gefährlich durch unseren gut aufgelegten Spielmacher und Regisseur  Sebastian Hertweck, der durch seine geballte Routine und sein gutes Auge immer wieder die gut aufspielenden Stürmer Daniel  Zimmer und Jannick  Hinkelmann in Szene brachte. So verfehlte ein Schuss von Daniel Zimmer in der 20. Minute nur knapp das Tor von Sven Hanf. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit kam der FV Würmersheim etwas besser ins Spiel, jedoch konnte der FVR durch seine gut organisierte Abwehr meist den Ball  von dem  eigenen Kasten fernhalten.

Weiterlesen...
 


Seite 13 von 17

Werbepartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Rasenplatzneubau

Im Mönchhofstadion

FVR März 2018

Besucherzähler

Heute74
Gestern567
Woche2443
Monat10936

jbc vcounter