FV Bad Rotenfels 1913 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wichtiger Auswärtssieg für den FVR

Es war ein ebenso wichtiger wie auch verdienter 6:2-Erfolg, den der FV Bad Rotenfels am vergangenen Sonntag beim Gastspiel in Sasbach verbuchen konnte. Schon vor der Partie sprach Coach Jens Dinger von einem „richtungsweisenden Spiel“, in dem es darum geht nach zuletzt guten Leistungen „den Bock endlich umzustoßen“. Dass seine Mannen durchaus gewillt waren seiner Ansprache zu folgen zeigte sich bereits zu Beginn der Partie, als in der Anfangsviertelstunde sowohl Tobi Naujoks als auch Robin Benkler die Führung nur knapp verpassten. Vom Gastgeber aus Sasbach war lange Zeit nicht viel zu sehen. Umso überraschender fiel dann aus einem Sonntagsschuss von Top-Stürmer Kissner die 1:0-Führung für den SVS (33. Minute).

Der FVR ließ sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und drückte nach einer kurzen Schockphase direkt wieder auf den Ausgleich. Dieser gelang auch als nach einem Steilpass von Daniel Zimmer Thorsten Kasch einen Abwehrpatzer nutzte und lässig ins leere Tor einschob (37. Minute). Weiter fünf Zeigerumdrehungen später sollte es wieder Kasch sein, der sich in unwiderstehlicher Manier auf der rechten Seite gegen gleich mehrere Gegenspieler durchsetzte und noch vor der Halbzeit den freistehenden Dominik Bitterwolf mustergültig zum wichtigen Führungstreffer bediente (43. Minute).

Zum Pausentee war man im FVR-Lager daher trotz zum Teil unsortiertem Verhalten im Mittelfeld durchaus zufrieden. Und dass es aus taktischer Sicht deutlich disziplinierter geht, sollten die Schwarz-Weißen dann in Halbzeit zwei zeigen. Die Partie war nach Wiederanpfiff noch keine zehn Minuten alt, als nach einem Ballgewinn in der jetzt enger stehenden Mittelzone Sebastian Hertweck abermals Kasch bediente, der allein vor dem Sasbacher Gehäuse eiskalt zum 3:1 netzte (54. Minute). Mit der Einwechslung des in der Schlussphase überragenden Andreas Rothenberger machte der FVR dann den Deckel drauf. Fast im Fünf-Minuten-Takt wurden der Gastgeber nun ausgekontert, wobei zu erwähnen bleibt, dass man an diesem Tage nun endlich auch mal seine Chancen nutzte. Sebastian Hertweck erhöhte so nach einer kurzen Ecke auf 4:1 (65. Minute), Daniel Zimmer in der 70. Minute auf 5:1 und Thorsten Kasch machte nach 77. Spielminuten nach einem schnell ausgeführten Freistoß seinen „Dreierpack“ und insgesamt das halbe Dutzend voll. Der verwandelte Foulelfmeter von Kissner kurz vor dem Ende (84. Minute) war lediglich Ergebniskosmetik.

Mit diesem Schwung soll es jetzt natürlich weitergehen, denn am kommenden Sonntag um 15 Uhr wartet mit dem FC Lichtental der nächste Gegner auf unser Team, den es zu schlagen gilt. Dann ist im Vorspiel auch unsere zweite Mannschaft wieder im Einsatz (Anstoß 13:15 Uhr).

 

Werbepartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Im Mönchhofstadion

FVR Termine

  • 13.09.2019 - 15.09.2019 Sportfest
  • 20.09.2019 | 12.30 Bewirtung der FVR Jugendabteilung für Firma Sanitätshaus Elter

Vereinsstruktur