FV Bad Rotenfels 1913 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

FV Bad Rotenfels couragiert, aber erfolgslos

Der FVR hatte aus den vergangenen Heimspielen einiges gut zu machen und war in den ersten Minuten auch besser im Spiel als die Gäste aus Lichtental. Torjäger Daniel Zimmer musste in der dritten Minute nur noch einschieben, als der Schiedsrichter den gegebenen Vorteil für den FVR abpfiff und auf Freistoß entschied. Leider war dies nicht die letzte zweifeilhafte Entscheidung des Schiedsrichters in diesem Spiel. Kurz darauf war es wieder D. Zimmer der halb rechts frei auf den Torhüter zulief und nur durch ein Foulspiel der Gäste zu stoppen war. Den anschließenden Freistoß, getreten von Sebastian Hertweck, parierte der Keeper aus Lichtental souverän. Aus dem Nichts musste die Mannschaft von Jens Dinger in der 14. Minute den 0:1 Gegentreffer hinnehmen.

Durch einen langen Ball wurde die FVR Abwehr ausgehebelt und mit einem strammen Schuss von R. Hinkel eiskalt erwischt. Unbeeindruckt von diesem Treffer spielte der FVR weiter mutig nach vorne und glich keine fünf Minuten später durch Daniel Zimmer zum 1:1 aus. In der 27. mussten die Hausherren erneut einen Rückschlag einstecken. Wieder einmal war es R. Hinkel, der einen unhaltbaren Freistoß zur 2:1 Führung für die Gäste verwandelte. „Was der Stürmer aus Lichtental kann, kann ich schon zweimal!“, dachte sich bestimmt Daniel Zimmer, der in der 30. Minute die Abwehr der Gäste schwindlig spielte und mit einem Flachschuss zum 2:2 ausglich. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste Halbzeit. Der FVR hatte zwar mehr Spielanteil, kassierte aber in der 61. Minute durch eine Direktabnahme von M. Hörner das dritte Gegentor des Spiels. Auch davon ließ sich der FVR nicht beirren und glich nach einem schönen Fernschuss von Sebastian Hertweck zum zwischenzeitlichen 3:3 aus. Kurz darauf folgte eine Schrecksekunde für die Spieler und FVR-Anhänger, als Kapitän Sebastian Hertweck nach einem Zweikampf schmerz verzerrt zu Boden ging. Mit einem Schlüsselbeinbruch wurde er anschließend mit dem Krankenwagen in Krankenhaus gebracht. Wir wünschen an dieser Stelle unserem Kapitän Sebastian Hertweck gute Besserung und dass er zur neuen Saison wieder voll bei Kräften ist. Zu allem Übel gab es keine zwei Minuten später einen sehr zweifelhaften Elfmeter für die Gäste. Auch ohne Vereinsbrille muss man sagen, dass der Schiedsrichter an diesem Tag nicht sein bestes Spiel zeigte. Den Elfmeter vollstreckte Grimmer B. zum vorzeitigen Endstand von 3:4. Der Wille und Einsatz passte an diesem Tag, dennoch musste die Mannschaft von Trainer Jens Dinger wieder einmal eine Heimniederlage hinnehmen.

Die 2. Mannschaft gewann souverän mit 4:0. Die Tore erzielten zweimal Buchholz, Heutle und Gasperini.

Am kommenden Samstag, 19.05. gastiert der FVR in Loffenau. Anpfiff ist um 17:00 Uhr (Reserve 15:15 Uhr).

 

Werbepartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Rasenplatzneubau

Im Mönchhofstadion

Vereinsstruktur

KSC Fussballschule

Besucherzähler

Heute24
Gestern258
Woche1705
Monat8215

jbc vcounter