FV Bad Rotenfels 1913 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Gebrauchter Tag vor heimischem Publikum

Die Bezirksliga-Partie begann aufgrund der Verspätung von Schiedsrichter Patrick Ernst eine Viertelstunde verzögert und startete bereits nach 3 Minuten Spielzeiten mit dem ersten Negativmoment. Bei einem Kopfballduell um den Ball prallten Gästespieler Faber und FVR Akteur Rieger mit den Köpfen zusammen. Beide mussten mit Platzwunden blutend vom Platz und anschließend im Krankenhaus genäht werden. FVR Coach Dinger war somit früh gezwungen die Defensive umzustellen und brachte Paul Wieber. Im weiteren Spielverlauf fand der FVR auf dem schwer bespielbaren und unebenen Rasenplatz überhaupt nicht ins Spiel. Die einzige halbwegs nennenswerte Chance hatte Hertweck nach Querpass von Buhlinger. Das Zuspiel wurde jedoch von Gästetorhüter Sick entschärft. Defensiv war man nicht auf Augenhöhe und musste die schnellen Außenspieler der Gäste das ein oder andere Mal ziehen lassen. Aus einer solchen Situation resultierte auch das 0-1 nach 38 Minuten Spielzeit. Bei einer Flanke von der linken Seite kam Lichtenaus Küpferle frei zum Kopfball. FVR-Torhüter Boh reagierte beim Kopfball zwar noch glänzend, war gegen den Nachschuss allerdings chancenlos.

Kurz nach der Halbzeitpause bescherte Cirmaci dem FC Rheingold Lichtenau den vorentscheidenden Treffer zum 2-0. Wieder einmal war die FVR Defensive nicht auf Augenhöhe und auch Boh konnte den Treffer nicht mehr verhindern. Der FVR zeigte im Anschluss keine Leistungssteigerung und war vom erneuten Rückschlag sichtlich bedient. Die Offensive um Spielmacher Hertweck und dem Sturmduo Zimmer/Hinkelmann waren komplett abgemeldet und konnten in der zweiten Halbzeit keine einzeige Torchance herausspielen. Somit stand nach 90 Minuten eine völlig verdiente Niederlage auf dem Papier. Wieder einmal schaffte es der FVR zu Hause nicht sein wahres Gesicht zu zeigen und enttäuschte die treuen Anhänger erneut.

Im Vorspiel der Reservemannschaften schaffte es die Truppe um Kapitän Langer wieder zurück in die Erfolgsspur. Aus einer sicheren Defensive spielte mal zielstrebig nach vorne. Es dauerte jedoch eine halbe Stunde ehe FVR Torjäger Buchholz sein Team in Führung brachte. Das 2-0 und somit das Halbzeitergebnis resultierte aus einem feinen Lupfer von Maxi Kocher.

In der zweiten Hälfte begann der FVR etwas schläfrig. Rauer weckte mit seinem strammen Fernschuss zum 3-0 jedoch seine Mitspieler wieder auf und sorgte somit für die Vorentscheidung. Beim 4-0 bekam der FVR dann Schützenhilfe von den Gästen und so musste Heutle nur noch einschieben. Der Ehrentreffer des nie gefährdeten Heimsieges resultierte aus einem verwandelten Foulelfmeter der Gäste in der Schlussphase.

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr kommt es Topspiel der Bezirksliga. Meisterschaftsanwärter Würmersheim erwartet im heimischen Stadion die Schützlinge von Jens Dinger, die bei ihren Fans um Wiedergutmachung bemüht sind. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt um 13:15 Uhr.

 

Werbepartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Rasenplatzneubau

Im Mönchhofstadion

FVR März 2018

Besucherzähler

Heute249
Gestern528
Woche1379
Monat11278

jbc vcounter