FV Bad Rotenfels 1913 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Aufwärtstrend der Herren gestoppt

Mit gestärktem Selbstvertrauen durch die jüngsten Erfolge wollten die Rotenfelser den abstiegsbedrohten Gästen aus Baden-Baden gegenübertreten. Dies gelang zumindest zu Beginn der Partie sehr gut. Es dauerte gerade einmal 8 Minuten ehe FVR top Torjäger D. Zimmer die erste Gelegenheit für die Hausherren hatte, welche er jedoch nicht im Gehäuse der Gäste unterbringen konnte. Das Team von Coach J. Dinger kontrollierte die Partie in der Anfangsphase und erspielte sich weitere gute Tormöglichkeiten. Weder Zimmer (18. Minute) noch S. Hertweck (24. Minute) konnten diese jedoch in zählbares ummünzen.

Der TC Fathispor fand in dieser Phase überhaupt nicht ins Spiel und so drückten die Hausherren weiter auf den Führungstreffer. In der 32. Minute sahen die Zuschauer im Mönchhofstadion dann eine traumhafte Kombination des FVR. A. Rothenberger zog von der halblinken Seite in den Strafraum und legte mit der Sohle auf den einkreuzenden Hertweck ab, der alleine vor dem Tor der Gäste auftauchte. Zum Entsetzen der FVR Fans landete Hertwecks Abschluss aber nicht im Tor, sondern konnte vom glänzend reagierenden Gästekeeper pariert werden.  In der 36. Spielminute stellten die Gäste aus Baden-Baden den Spielverlauf dann auf den Kopf. Ein scharf getretener Freistoß von der halb-rechten Seite konnte von der FVR Abwehr nicht entschärft werden. Am zweiten Pfosten war es schließlich der sträflich freistehende Ercan der den Ball über die Linie drückte. In der Folge beschäftigten sich die Rotenfelser dann mehr mit der harten Gangart der Gäste und dem Schiedsrichter anstatt auf die eigene Spielstärke zu vertrauen, was einen deutlichen Bruch im Spiel der Gastgeber zur Folge hatte. Mit viel Wut im Bauch und dem Willen das Spiel zu drehen kamen die schwarzweißen aus der Kabine. Gegen die tief stehenden und aufopferungsvoll verteidigenden Gäste tat man sich allerdings äußerst schwer. Kurz nach der Halbzeit hatte der emsige A. Rothenberger die beste Chance auf den Ausgleich konnte aber einen aussichtsreichenden Querpass nicht gefährlich aufs Tor bringen. Mit ihrer einzigen Torchance in Halbzeit zwei gelang es dem TC Fathispor in der 62. Spielminute den entscheidenden Konter zum 0:2 zu setzen. In der restlichen Spielzeit war den Rotenfelsern zwar anzumerken, dass man sich nicht aufgeben wollte, mehr als ein Lattentreffer von Hertweck sprang aber nicht dabei heraus.
Die Gastgeber müssen sich neben der mangelnden Chancenverwertung in Halbzeit eins sicher auch die fehlende Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft nach dem Rückstand vorwerfen lassen.

Die Partie der 2. Mannschaft des FVR endete 1:1 unentschieden. Y. Melcher konnte die frühe Führung der Gäste ausgleichen.

Am kommenden Sonntag geht es für Team 1 zum schweren Auswärtsspiel nach Ottenhöfen. Die zweite Mannschaft ist spielfrei.

 

Werbepartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Rasenplatzneubau

Im Mönchhofstadion

FVR März 2018

Besucherzähler

Heute482
Gestern458
Woche482
Monat12667

jbc vcounter