FV Bad Rotenfels 1913 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tag des offenen Tores in Rotenfels

Mit dem 4. Spieltag in der Bezirksliga empfing der FV Bad Rotenfels den Landesliga Absteiger aus Durmersheim. Die erste dicke Chance für die Hausherren ließ  auch nicht lange auf sich warten, der agile  D. Zimmer vergibt in der  5.  Minute, nach einer Flanke von D. Bitterwolf frei vorm Tor. Auf Rotenfelser Seite musste man bereits nach 15 Minuten Y. Hinkelmann  verletztungsbedingt nach einem Pressschlag  auswechseln. Dafür kam S. Hertweck neu in die Partie. Nach einer etwas hektischen Anfangsphase des Spiels findet die FVR-Elf zu ihrer Grundordnung zurück und erspielten sich mehrere Torchancen heraus.  Jedoch mangelte es vor dem Tor noch am letzten Funken Durchschlagskraft. Die  Durmersheimer  verteidigten ganz gut und gingen sporadisch auch in die Offensive – tauchten dabei im und am Strafraum von FVR-Keeper Manuel Droth auf und so Endstand auch die einzige Gefährliche Aktion   durch eine missglückte Flanke entwickelte sich in der 35. Minute zur der  ersten und auch einzigen gefährlichen Torchance für die Gäste, nach dem der Ball an die Latte sprang.

Auf der anderen Seite war die Dinger Elf drauf und dran das erste Tor zu erzielen. Nach einer Flanke von D. Bitterwolf scheiterte T. Kasch erneut am gegnerischen Keeper. Pünktlich zum Halbzeitpfiff legte Zimmer auf Buhlinger ab, der kurz Maß nahm und das Leder direkt unter die Querlatte, zum verdienten 1:0 Halbzeitstand bugsierte. Was sich schließlich als den sprichwörtlichen „Dosenöffner“ der Partie entpuppte.  Nicht einmal eine Minute gespielt in der zweiten Halbzeit,  hat  der FVR auf 2:0  erhöht . S. Hertweck mit einem Genialen Lupfer über das  Durmersheimer Mittelfeld auf D. Zimmer, der seinen Gegenspieler keine Chance  lies und in der Manier eines Torjägers einnetzt.  Der FVR fand in der zweiten Hälfte deutlich besser ins Spiel und übte mehr und mehr Druck aus. In der 59. Minute war es wieder einmal D. Zimmer, der nach flacher Hereingabe von D. Bitterwolf zum 3:0 erhöhte.  Die Durmersheimer Abwehr wirkte zu diesem Zeitpunkt völlig unorganisiert, so war es für S. Hertweck ein leichtes mit einem Ball die Abwehr zu überspielen und den heute stark  aufspielenden D. Zimmer auf die Reise zu schicken. Der vollendete mit einem Lupfer zum 4:0. Mit seinem Lupenreinen Hattrick was auch gleichzeitig der Endstand der Partie war, am Ende mussten sich die Gäste aus Durmersheim den besseren Rotenfelsern geschlagen geben.

Unsere zweite Mannschaft um Trainer Christian Zapf zeigte sich mal wieder in toller Spiellaune und schickte die Gäste aus Durmersheim mit 6:0 auf die Heimreise. Nichts zu holen gab es für die Gäste , es war eigentlich nur eine Frage der Höhe . Die Zapf Elf legte los wie die Feuerwehr und ließ in der Abwehr auch  nichts anbrennen und landetet  einen Hochverdienten Heimsieg. So kann es weitergehen …..

Torschützen : 1: 0 Zimmer, 2:0 Gasperini, 3:0 Gasperini, 4:0 Gasperini, 5:0 T. Buchholz, 6:0 M. Grim

 

Werbepartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Rasenplatzneubau

Im Mönchhofstadion

FVR März 2018

Besucherzähler

Heute74
Gestern567
Woche2443
Monat10936

jbc vcounter